Lymphologie

flachgestrickte Kompressionsstrümpfe

 

 

 

Ein Ödem ist eine sicht- und tastbare Ansammlung von Flüssigkeit im Gewebe. Ödeme können überall am Körper auftreten. Je nach ihrer Zusammensetzung unterscheidet man zwei Arten von Ödeme: 

 

 Lymph- und/ oder Lipödeme



 

 Lymphödem:

Es gibt primäre und sekundäre Lymphödeme. Bei den primären Lymphödem handelt es sich um eine angeborene Fehlbildung, beim sekundären Lymphödem um eine im Laufe des Lebens erworbene Schädigung des Lymphsystems.

Das Lymphödem ist eine chronische Erkrankung, die sich, wenn nicht richtig behandelt, mit der Zeit verschlimmert.

 

Lipödem:

Das Lipödem ist eine Fettverteilungsstörung, die überweigend im Oberschenkel-, Gesäß- und Hüftbereich, an den Innenseiten der Kniegelenke und der Unterschenkel auftritt.

Das Lipödem ist progredient, dass bedeutet fortschreitend.

 

 

 

 

 

Durch regelmäßige Schulungen und Fortbildungen unserer Mitarbeiter sind Sie bei uns in besten Händen. Wir beraten Sie gerne über verschiedene Qualitäten, Formen und Farben.

 

 

Wir helfen Ihnen gerne jederzeit weiter. Kommen Sie einfach vorbei oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Inhaber:

Monika Aichinger, Roland Gamm

Sudetenstraße 3

94239 Ruhmannsfelden

www.sanitätshaus-saniga.de

 

Tel : +49-9929-4161

Fax : +49-9929-42 63

Aktuelles

Gesundheits-Tipps und natürliche Behandlung von Krankheiten

CMD – mögliche Symptome und Ursachen (Mon, 17 Jun 2019)
CMD ist als Kurzform der sogenannten craniomandibulären Dysfunktion gebräuchlich und beschreibt ein Beschwerdebild, das auf eine Fehlregulation der Gelenke des Kiefers zurückzuführen ist. Diese entsteht aufgrund eines Missverhältnisses zwischen dem Schädel – im Lateinischen Cranium – und Unterkiefer – in der medizinischen Fachsprache als Mandibula bezeichnet. Die Auslöser des Krankheitsbildes sind ebenso vielfältig wie die […]
>> Mehr lesen

Druckversion Druckversion | Sitemap
Die Homepage wurde von www.fh-system.com erstellt. Impressum